Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Bergtour Wöhrer Köpfl ab Kufstein

Unbekannte Bergtour mit dröhender Autokulisse

Das Wöhrer Köpfl als eigenes Bergtourenziel anzufahren lohnt sich für Nicht-Kufsteiner eigentlich nicht. Wenn man jedoch schon einmal in der Gegend ist lohnt sich die Besteigung wegen dem Blick auf Kufstein doch. Da die Tour über die Nordseite auch nicht all zu lang dauert kann man sie gut mit anderen Sachen verbinden.

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Österreich ⇒ KaisergebirgeWilder Kaiser
Ziele: Wöhrer Köpfl
Höhenmeter: 270
Länge: 1 Kilometer (einfach)
Wegbeschaffenheit: Bergsteige
Schwierigkeit: Schwierigkeit 2 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung1 von 5 (1 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Landschaft: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Frequentierung: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Beste Jahreszeit: Sommer und Herbst
Einkehr: Bei dieser Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit!
Karte:Zu dieser Tour ist keine Karte angegeben!
Tourismus: Schwoich

Anfahrt

  • Mit dem Auto: Über die Inntalautobahn Ausfahrt Kufstein Süd der Beschilderung Richtung Felbertauern folgen. Am 2. Kreisel rechts abbiegen und im rechsts anschließenden Gewerbegebiet parken oder links abbiegen und am kleinen Rastparkplatz das Auto abstellen. Von dort dann zu Fuß zum Ausgangspunkt.

Ausgangsposition des Berichts: Brücke der Klammstraße im Gewerbegebiet Süd in Kufstein (circa 500 Meter vom Parkplatz entfernt)

Tourenbericht

Über die Brücke gehen wir Richtung Industriegebiet, nehmen jedoch auf der anderen Bach Seite gleich den Wanderweg links. Diesem folgen wir kurz, ehe es leicht schräg rechts über die Straße in den Wald hinein geht (Wegweiser Schwoicher Höhenweg). Nach kurzem steilen Anfang blickt man bald über den Bach auf die Eiberg-Bundesstraße hinab und hört je nach Verkehr den Bach oder lautes Motorenheulen. Nach insgesamt circa 100 Höhenmetern führt der Höhenweg weiter gerade aus, während der Gipfelanstieg sich nun nach rechts (Westen) den Hang hinauf zieht, bis eine freie, ebene Fläche erreicht ist. Nach minmalem Bergab wird es noch einmal steil, teils sogar gesichert. Der Blick auf Kufstein wird dabei immer besser. Wenig Minuten nach der ersten Bank ist dann das Gipfelkreuz erreicht.

Abstieg entlang der Aufstiegsroute.


Bilder

		Kufstein Süd			Wöhrer Köpfl Weg			Wöhrer Köpfl Weg			Kufstein			Wöhrer Köpfl Gipfelkreuz

Bücher und Co*

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Touren in der Umgebung

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Achtung: Jeder, der in den Bergen unterwegs ist muss für sich selbst Verantwortung übernehmen. Für die Angaben in diesem Tourenbericht wird keine Gewähr für Richtigkeit oder Aktualität übernommen. Wenn Sie in den Bergen unterwegs sind informieren Sie sich vorher ausreichend, fragen Gebietskenner und gehen Sie niemals ohne Karte in für Sie fremdes Gelände. Die Zeit und Schwierigkeit sind persönliche subjektive Einschätzungen des Autors - diese können sich von den Ihren grundlegend unterscheiden. Höhenangaben können relativ oder absolut abgegeben sein, was zur Folge hat, dass es oft mehr als die dargestellte Höhendifferenz zu erklimmen gilt. Beachten Sie, ob sie passende Ausrüstung für Notfälle mit sich führen. Weiteres dazu im Impressum. Die Autoren von Wikiberge.de sind stets bemüht bei veränderter Lage die Berichte anzupassen. Allerdings wird nicht jede Tour jedes Jahr wiederholt. Falls Ihnen Fehler auffallen oder Sie der Meinung sind, dass die Bewertung nicht passend gewählt ist, so nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf.

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2013. Die letzte Aktualisierung fand vor 4 Jahren statt.