Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Bergtour Pflasterbachhörndl und Rabensteinumrundung ab Bad Reichenhall

Rundtour in einem wenig frequentierten, aber dennoch nicht ruhigen Teil der Chiemgauer Alpen

Das Massiv zwischen Thumsee und Saalachstausee geht ein wenig zwischen den bekannteren Hochstaufen und Predigtstuhl unter. Und so bleibt der Gipfelzug vom Rabensteinhorn zum Müllnerhorn sehr wenig frequentiert. Was nicht heißt, dass es ruhig ist - denn bei einer Umrundung der Gipfel mit Besteigung des Pflasterbachhörndls hört man fast immer die LKWs im Tal vorbei rauschen.

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Deutschland ⇒ Chiemgauer AlpenStaufengruppe
Ziele: Pflasterbachhörndl
Höhenmeter: 1080
Länge: 15 Kilometer (komplett)
Wegbeschaffenheit: Fahrwege, teils ausgesetzte Bergsteige
Schwierigkeit: Schwierigkeit 3 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung3 von 5 (3 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Landschaft: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Frequentierung: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Beste Jahreszeit: Frühjahr bis Herbst bei Trockenheit
Aufstieg: 2:45 Stunden
Abfahrt 2:00 Stunden
Einkehr: Almgasthof Kugelbachbauer
Karte:Bayerische Alpen - Chiemgauer Alpen Ost, Deutscher Alpenverein, 1:25.000
Tourismus: Bad Reichenhall

Anfahrt

Ort der Anfahrt: Bad Reichenhall Predigtstuhlbah. Keine weiteren Details dazu zurzeit verfügbar. In der Karte beginnt der Track am Ausgangspunkt. Dort erhältst du ggf. weitere Informationen.

Ausgangsposition des Berichts: Parkplatz an der Predigtstuhlbahn

Tourenbericht

An der Predigtstuhlbahn geht man kurz der Straße bergauf folgend, bis rechts durch einen Torbogen ein Weg zur ehemaligen Wirtschaft Schroffen führt. Teils schon ziemlich verwachsen ist die Wirtschaft nach wenigen Minuten erreicht. Links von dieser führt ein Weg in den Wald, der sich nach wenigen Metern verzweigt. Wir gehen rechts Richtung Paul-Gruber-Haus führt. Dabei geht es nun auf einem Höhenweg mit Blick auf Bad Reichenhall zunächst bergauf, später bergab und nach einer guten Viertel Stunde ab der Wirtschaft erreicht man nach weiteren, beschilderten Verzweigungen den breiten Fahrweg das Tal hinauf. Hier links gehend führt die Straße an der Wirtschaft Kugelmoosbauer vorbei. Nun etwas steiler bleibt man auf dem breiten Weg bis nach 60 - 90 Minuten das Naturfreundehaus erreicht ist.

Direkt hinter dem Paul-Gruber-Haus zweigt links ein Weg ab, der sich wenige Meter später nochmals verzweigt. Hier geht es ebenfalls links weiter. Der Weg ist hier am Anfang breit ausgebaut, dass hier sogar noch ein Jeep fahren könnte. Mit zunehmender Höhe wird geht er in einen Bergsteig über. Er wechselt dabei auf die Südseite des Rabensteinhorns, von wo aus sich gute Tiefblicke auf die Saalach und hinüber zur Reiteralm eröffnen. Über steiles Grasgelände erleichtern Stahlseile hierbei das Weitergehen. Ohne Schwindelfreiheit und entsprechende Trittsicherheit geht es nicht auf die Ostseite des Kamms. Hier wird das Gelände wieder deutlich flacher. Den Rotweißen Markierungen folgend wird bald eine Verzweigung erreicht. Hier geht es links über eine Steinmauer und weiter "zum Gipfel". Damit ist das Pflasterbachhörndl gemeint. Um dieses zu erreichen schlängelt sich der Weg mit kurzem Gegenanstieg auf den Sattel zwischen Müllnerhorn und Rabensteinhorn hinauf. Von dort geht es weiter nach Süden auf den unscheinbaren Gipfel des Pflasterbachhörndls.

Der Abstieg erfolgt zunächst auf bekanntem Weg zurück, bis an der ersten Verzweigung unterhalb des Gipfels ein Schild links nach Bad Reichenhall zurück leitet. Bald wird der Weg breiter. Nun folgt man fast eine dreiviertel Stunde dem Weg hinab, ehe in der so genannten Teufelsschlucht links ein Weg zur Bürgermeisterhöhe abzweigt. Den Wegweisern dorthin folgen wir, überschreiten die Höhe und landen zwischen Felsen an der Teufelshöhle. Vorbei an dieser wird das Rauschen der Bundesstraße immer lauter. Man folgt dem schmalen Bergwanderweg weiter hinab, bekanntes Gelände oberhalb der ehemaligen Wirtschaft erreicht ist. Von dort sind es nur noch wenige Meter zurück zum Ausgangspunkt.


Karte

Bilder

		zu Beginn geht es auf einem fast zugewachsenen Weg zum ehemaligen Berghof			Schilderbaum hinter dem Berghof			Zum Naturfreundehaus führt ein breiter Weg			Wegweiser hinter dem Naturfreundehaus			Über steiles Gelände schlängelt sich der Weg auf der Südseite des Rabensteinhorns			Am Gipfel des Pflasterbachhörndls - im Hintergrund sieht man das Rabensteinhorn			Abstieg auf einem breiten, neu planierten Weg			Ungefährer Aufstieg. Der Abstieg erfolgt fast vollständig auf der Südseite und ist hier nicht zu erkennen

Bücher und Co*

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Achtung: Jeder, der in den Bergen unterwegs ist muss für sich selbst Verantwortung übernehmen. Für die Angaben in diesem Tourenbericht wird keine Gewähr für Richtigkeit oder Aktualität übernommen. Wenn Sie in den Bergen unterwegs sind informieren Sie sich vorher ausreichend, fragen Gebietskenner und gehen Sie niemals ohne Karte in für Sie fremdes Gelände. Die Zeit und Schwierigkeit sind persönliche subjektive Einschätzungen des Autors - diese können sich von den Ihren grundlegend unterscheiden. Höhenangaben können relativ oder absolut abgegeben sein, was zur Folge hat, dass es oft mehr als die dargestellte Höhendifferenz zu erklimmen gilt. Beachten Sie, ob sie passende Ausrüstung für Notfälle mit sich führen. Weiteres dazu im Impressum. Die Autoren von Wikiberge.de sind stets bemüht bei veränderter Lage die Berichte anzupassen. Allerdings wird nicht jede Tour jedes Jahr wiederholt. Falls Ihnen Fehler auffallen oder Sie der Meinung sind, dass die Bewertung nicht passend gewählt ist, so nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf.

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2012. Die letzte Aktualisierung fand vor 5 Jahren statt.