Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Mountainbike Reindler Alm

Flacher Aufstieg mit steiler Zwischenetappe

Diese Tour ist eine Mountaibikebericht von St. Margarethen hinauf zur Reindler-Alm.

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Deutschland ⇒ Bayerische VoralpenWendelsteingebiet
Ziele: Mitteralm
Höhenmeter: 780
Länge: 6.8 Kilometer (einfach)
Wegbeschaffenheit: Forststraßen
Schwierigkeit: Schwierigkeit 3 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung3 von 5 (3 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 1 von 5 (1 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Landschaft: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Frequentierung: Anforderung 5 von 5 (5 von 5)
Aufstieg: 1:30 Stunden
Abfahrt 0:30 Stunden
Einkehr: Mitteralm
Karte:Bayerische Alpen - Mangfallgebirge Ost, Deutscher Alpenverein, 1:25.000
Tourismus: Brannenburg

Anfahrt

  • Mit dem Auto: über die A93 Ausfahrt Branneburg Richtung Wendelstein-Zahnradbahn bzw. Sudelfeld kurz vor dem Ortsende rechts Richtung St Margarethen abbiegen. Achtung St Margarethen ist keine geschlossene Ortschaft wodurch nur das parken auf den ausgewiesenen Parkplätzen erlaubt ist - jedoch nicht am Seitenrand der Straße
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: keine direkte Anbindung. Eine Busverbindung hält am Talbahnhof der Zahnradbahn; von dort sind es nochmal ca. 20 Minuten zu Fuß.
  • Mit dem Fahrrad: auf dem Inndamm bis zur Innbrücke von Brannenburg nach Nußdorf. Dort sieht man schon die Autobahnausfahrt. Von hier aus auf dem gleichen Weg wie die Autofahrer

Ausgangsposition des Berichts: Kirche in St. Margarethen

Tourenbericht

Vom Parkplatz in St. Margarethen fahren wir 450 Meter Richtung Ponyhof ehe wir rechts abbiegen und den Schildern Richtung Mitteralm bzw. Wendelstein folgen. Nach wenigen Metern verlassen wir die befestigte Straße und biegen leicht rechts auf den Schotterweg ab. Jetzt ist man schon im ersten steilen Stück. Das Ende dessen erreicht man nach der lang gezogenen Rechtskurve nach dem Weidezaun. Hier beginnt eine wirklich schöne Strecke, da es immer leicht bergauf geht, aber nie so, dass es anstrengend wird. Nach knapp 2 Kilometern erreicht man die Unterführung der Zahnradbahn und ist schon auf 830 Höhenmetern. Weiter geht es bis zum Haltepunkt Aipl (980 Höhenmeter) welcher nach 3,5 Kilometern erreicht wird. Nach Regenfällen ist dieser Teil des Weges oft recht "batzig" (was für die Abfahrt ohne Schutzblech aber nur interessant ist).

Die Tour wäre wirklich eine Genusstour, wenn das folgende Stück nicht wäre. Auf dem Stück zwischen Aipl und dem Abzweiger zur Mitteralm werden auf einem Kilometer 200 Höhenmeter überwunden (was 20% im Durchschnitt ausmacht). Dieses Stück muss man sich nun einfach duchquälen. Durch den losen Schotter ist es keine Schande abzusteigen und den steilen Teil (ca. 600 Meter) sein Rad hochzuschieben. Die Abzweigung zur Mitteralm liegt auf ungefähr 1180 Metern. Wer nun einkehren will kann dies in der Alpenvereinshütte machen, welche mit dem Rad in 5 Minuten locker erreicht wird.

Der Weg zur Reindleralm geht weiter auf der Forststraße. Nach der Abzweigung ist nochmals die Linkskurve, die man gut erkennen kann ein wenig Schinderei, bis der Weg im Wald oberhalb der Almen wieder etwas abflacht. Der Weg läuft meist im Wald und durchgehend befahrbar bis zur Reindleralm (1429 Höhemeter) und ist 2,3 Kilometer lang.


Karte

Bücher und Co*

Bergführer

    Keine Bergführer verfügbar

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Touren in der Umgebung

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2008. Die letzte Aktualisierung fand vor 7 Jahren statt.