Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Mountainbike Rampoldplatte

Mit dem Bike auf einen Grasrücken nördlich der Hochsalwand

Die Rampoldplatte ist einer der Ausläufer der Hochsalwand. Von fast allen Seiten führen Fahrwege unterhalb des Gipfels, was sie zu einem variantenreichen Bike and Hike Ziel macht. Die hier vorgestellte Variante über die Rampoldalm führt wohl am weitesten mit dem Bike hinauf – allerdings auch am steilsten.

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Deutschland ⇒ Bayerische VoralpenWendelsteingebiet
Ziele: Rampoldplatte
Höhenmeter: 940
Länge: 9 Kilometer (einfach)
Wegbeschaffenheit: Straßen, Waldwege, Wanderwege
Schwierigkeit: Schwierigkeit 3 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung2 von 5 (2 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Landschaft: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Frequentierung: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Aufstieg: 2:15 Stunden
Abfahrt 0:30 Stunden
Einkehr: Schlipfgrubalm
Karte:Bayerische Alpen - Mangfallgebirge Ost, Deutscher Alpenverein, 1:25.000
Tourismus: Brannenburg

Anfahrt

  • Mit dem Auto: Von der A93 über die Ausfahrt Brannenburg zur zentralen Ampel. Dort weiter Richtung Sudelfeld. Kurz hinter dem Sportplatz der Schule stehen rechts Richtung Wendelsteinhalle einige Parkplätze zur Verfügung
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Brannenburg ist über diverse Buslinien und einen Bahnhof an das öffntliche Verkehrsnetz angeschlossen
  • Mit dem Fahrrad: Der Ausgangspunkt liegt circa 2 Kilometer vom Inntal-Radweg entfernt.

Ausgangsposition des Berichts: Sudelfeldstraße in Brannenburg

Tourenbericht

Wir starten in Brannenburg und fahren zum Einradeln auf der Straße zum Parkplatz Sagbruck. Gemütlichere Menschen könnten auch hier starten. Über den Teerweg überwinden wir das erste steile Stück am Kirchbach, bis es vor der Schlipfgrubalm wieder flacher wird. An dieser fahren wir vorbei und erreichen bald die Weggabelung wo es normalerweise rechts zur Schuhbräualm bzw. Rampoldplatte geht. Wir fahren jedoch gerade aus, eine kleine Steigung hinauf, ehe es sehr flach wird und folgen dem Forstweg nun immer gerade aus. Abzweigungen ignorieren wir stets. Nach der Abzweigung zum Breitenberghaus überqueren wir den Bach und ab hier zieht der Weg richtig an. Nach einem ersten steilen Stück lassen wir die Weggabelung zur Lechneralm unbeachtet und konzentrieren uns eher auf die Steigung. Steile Stücke sind hier asphaltiert – ``flache`` Stücke erkennt man daran dass sie schotterig sind. Nach einer letzten Kehre im Wald stehen wir auf dem Gelände der Rampoldalm und haben hinter dieser die Wahl wie weit wir biken möchten. Bis auf eine Höhe von circa . 1.340 macht es in meinen Augen noch Sinn, aber das muss jeder selbst wissen.

Hinter der Alm geht es noch ein Stück auf dem Fahrweg, ehe wir links zur Rampoldplatte aufsteigen. Westlich der Rampoldnase gehen wir nun die letzten Meter zum Gipfel.

Abstieg wie Aufstieg. Abfahrt wie Auffahrt.


Karte

Bilder

		Kurz vor Sagbruck			zur Rampoldalm geh es links währned es rechts zur Schuhbräualm geht			Auffahrt zur Rampoldalm			Kurz hinter der Rampoldalm ist Schluss - die letzten Meter geht es zu Fuss hinauf			Gipfelkreuz der Rampoldplatte

Bücher und Co*

Bergführer

    Keine Bergführer verfügbar

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Touren in der Umgebung

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2010. Die letzte Aktualisierung fand vor 7 Jahren statt.