Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Mountainbike Karkopf über Wagneralm

Lange Anfahrt mit Kurzen Gipfelanstieg

Der Karkopf ist ein Nebengipfel zwischen Hochries und Feichteck. Als eigenständiges Ziel rentiert er sich eher weniger. Doch wenn die Flanken von Hochries und Feichteck noch Schneebedeckt sind bietet sich der Gipfel für eine Bike and Hike Tour regelrecht an.

Da mir die direkte Auffahrt von Rosenheim zu wenig war bin ich über die Daffnerwaldalmen und die Euzenau gefahren. Wem dies zu viel wird kann auch über Labach oder Bruchfeld auffahren.

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Deutschland ⇒ Chiemgauer AlpenHochriesgebiet
Ziele: Karkopf (Chiemgauer Alpen)
Höhenmeter: 1400
Länge: 60 Kilometer (komplett)
Wegbeschaffenheit: Radwege, Forststraßen, Bergsteig
Schwierigkeit: Schwierigkeit 3 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung4 von 5 (4 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Landschaft: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Frequentierung: Anforderung 3 von 5 (3 von 5)
Aufstieg: 3:00 Stunden
Abfahrt 2:00 Stunden
Einkehr: Wagneralm
Karte:Bayerische Alpen - Mangfallgebirge Ost, Deutscher Alpenverein, 1:25.000
Tourismus: Nußdorf am Inn

Anfahrt

  • Mit dem Auto: diverse Möglichkeiten
  • Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Rosenheim verfügt über diverse Bahnlinien und Busverbindungen. Von dort geht es dann zum Ausgangspunkt.
  • Mit dem Fahrrad: Rosenheim liegt an einigen Radwegen, wie dem Innradweg oder Mangfallradweg. Beide verlaufen nahe dem Ausgangspunkt

Ausgangsposition des Berichts: Je nach belieben in Rosenheim

Tourenbericht

Von Rosenheim geht es auf der Ost-Seite des Inndamms bis zur Straße von Brannenburg nach Nußdorf. Vor ihr fahren wir am Bach bis zum Wanderparkplatz in die Ortsmitte und von dort weiter zum Ortsende, wo die eigentliche Tour beginnt.

Über den noch flachen Schotterweg fahren wir nach Süden bis es in der Kurve steiler wird. Nach einem ersten anstrengenden Stück wird es hinter Kirchwald wieder flacher, was sich im wesentlichen nicht groß bis kurz vor Mailach ändert. Nach einem relativ lichten Waldstück zieht der Weg noch einmal an und nach den letzten Kehren stehen wir auf der Weidefläche der Daffnerwaldalmen.

An den Almen fahren wir zum höchsten Punkt und von dort über den anfänglichen Forstweg hinab. Nach einem kurzen Trail landen wir wieder auf dem Fahrweg oberhalb der Euzenau, überqueren bald die Brücke (oder fahren durch die Furt) und erreichen bald die kleine Hütte am Ende der Euzenau. Über einen batzigen Weg geht es in einer Kehre hinauf auf den breiten Forstweg zur Käsalm. Hier biegen wir jedoch links ab, fahren bald leicht hinab und stehen bald auf der Höhe der Wagner-Alm, die wir mit einem kurzen Abstecher besuchen könnten. Wir folgen den Wegweisern Richtung Feichteck-Alm bzw. Hochries. Der Fahrweg schlängelt sich nun immer weiter nach Nordosten oberhalb des Trockenbachtals hinauf. Mit dem Bike kann man dabei bis auf den Feichtecksattel zwischen Feichteck und Karkopf fahren. (Bei mir war wegen Schnee allerdings schon unterhalb der Pölcher-Alm Schluss).

Auf den Karkopf folgen wir dem Alpinen Steig Richtung Nordosten hinauf. Über Felsen (I-II) geht es zügig hinauf. Was für manche schon mit Bergschuhen Probleme bereitet wird mit Click-Pedal-Schuhen nicht unbedingt angenehmer. Nach den Felsen wird der Weg wieder angenehmer und nach wenigen Minuten ist der Gipfel erreicht.

Die Abfahrt erfolgt nun über die Wagner-Alm und Bruchfeld hinab nach Holzmann. Nach einem kurzen Anstieg nach Eßbaum fahren bis kurz vor Roßholzen, wo der letzte Anstieg nach Steinkirchen folgt. Nach der Abfahrt nach Rohrdorf bestehen einige Möglichkeiten wieder zurück nach Rosenheim zu kommen. Am kürzesten ist es wohl entlang der Straße (separater Radweg!) bis Thansau zu fahren und dort auf den Inndamm zu wechseln.


Karte

Bilder

		an den Daffnerwaldalmen			Euzenau			Blick auf das Feichteck			Karkopf			Bergsteig auf den Karkopf			Gipfelkreuz

Bücher und Co*

Bergführer

    Keine Bergführer verfügbar

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Touren in der Umgebung

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2010. Die letzte Aktualisierung fand vor 7 Jahren statt.