Wikiberge-Logo

wikiberge.de

Bergtourenberichte aus dem Rosenheimer Hausbergen

Bergtour Kindlwand über Mailach

Ausgesetzer Anstieg auf eine Felsnadel am Heuberg

Die Kindlwand ist von den 4 Heuberggipfeln, die für Bergsteiger zu erreichen sind der wohl schwerste. Das liegt zum einen an seiner Lage und zum anderen daran, dass der Weg ähnlich ausgesetzt ist wie der kleine Klettersteig auf die Wasserwand. Den Unterschied macht jedoch die nicht vorhandene Sicherung. Deshalb ist diese Tour nichts für Untrainierte. Wer hier geht muss unbedingt Schwindelfrei und Trittsicher sein, da der Fels im Nordosten 100 steil nach unten abbricht. Am Gipfel wartet dafür dann auf den Alpinist ein herrlicher Blick auf die Bayerischen Voralpen, das Alpenvorland und den Samerberg .

Derzeit kein Bild vorhaden

Toureninfos

Region: Deutschland ⇒ Chiemgauer AlpenHochriesgebiet
Ziele: Kindlwand
Höhenmeter: 460
Länge: 2.6 Kilometer (einfach)
Wegbeschaffenheit: Fahrweg, ungesicherter Bergsteig, Felsdurchschlup
Schwierigkeit: Schwierigkeit 4 von 5
Anforderung Kondition: Anforderung2 von 5 (2 von 5)
Anforderung Orientierung: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Anforderung Weg: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Landschaft: Anforderung 4 von 5 (4 von 5)
Frequentierung: Anforderung 2 von 5 (2 von 5)
Beste Jahreszeit: Sommer
Aufstieg: 1:15 Stunden
Abfahrt 1:00 Stunde
Einkehr: Bei dieser Tour gibt es keine Einkehrmöglichkeit!
Karte:Bayerische Alpen - Chiemgauer Alpen West, Deutscher Alpenverein, 1:25.000
Tourismus: Samerberg

Anfahrt

  • Mit dem Auto: über Achenmühle hinauf nach Grainbach. Im Ort am Sägewerk rechts Richtng Duftbräu. Hinter der Gaststätte Duftbräu nach einem halben Kilometer links abbiegen und den Berg hinauf zum Parkplatz.
  • Mit dem Fahrrad: Über den Inndamm und durch das Mühltal. Ab Holzmann auf der Straße bis Schweiber. Hier rechts auf den schmalen Weg zum Parkplatz abbiegen.

Ausgangsposition des Berichts: Parkplatz bei Schweiber

Tourenbericht

Zuerst folgen wir dem Weg vom Parkplatz bis zur Abzweigung, wo der Weg von Nußdorf kommt. Bis hier ist de Fahrweg eigentlich immer klar, da er sich nie verzweigt und nur kleine Forstwege ab und an auf andere Wege führen. An der Weggabelung gehen wir leicht schräg nach links Richtung Maillach, das wir nach 2 Minuten erreichen. Überhalb der Bäume ist links die Wasserwand und rechts die Kindlwand schon zu erkennen. Nachdem wir die Wiese überquert haben folgen wir nun dem Forstweg relativ steil bergauf. Der Weg wir nun immer schmaler und verengt schon bald zu einem Pfad. Sobald wir den Wegweiser (Bild 2) erreichen verlassen wir den breiteren Pfad nach rechts und nach wenigen Minuten stehen wir am Nordrand der Kindlwand. Nun ist etwas Orientierung nötig, um den Einstieg in den schweren Bergsteig (manche bezeichnen ihn schon als Klettersteig) zu finden. Zuerst geht es ein Stück nach Nordosten auf Pfadspuren bis eine steile Stelle unterhalb des Durchschlupfs erreicht wird. Nach dem Durchschlupf steht man auf der anderen Seite der Wand und kann fast 100 Meter in die Tiefe schauen. Hier ist nun absolute Trittsicherheit von Nöten, da der Weg nicht wie auf die Wasserwand gesichert ist. Nach 2 Minuten ist das Gipfelkreuz der Kindlwand erreicht.
Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg. Da die Tour doch relativ kurz ist kann von der Wegverzweigung (Bild 2) noch auf den Grasgipfel, den Kitztstein oder die Wasserwand aufgestiegen werden.


Karte

Bilder

		Parkplatz bei Schweiber			Hier macht der normale Weg zum Grasgipfel einen Knick - zur Kindlwand geht es geradeaus			Durchschlupf			Gipfelkreuz			Blick auf Maillach von oben			Wegverlauf

Bücher und Co*

*Hinweis: Bei den angegeben Landkarten handelt es sich um Karten zur Region dieses Berichts. Dies bedeutet nicht, dass in der jeweiligen Karte auch sämtliche Wege des Berichts zu finden sind. Bei der angegeben Literatur handelt es sich um Bücher und Führer, die zu dieser Tour passen. Das bedeutet nicht, dass Sie in den genannten Büchern die hier vogestellte Tour 1:1 wiederfinden.

Touren in der Umgebung

Kommentare

Derzeit sind zu dieser Tour keine Kommentare verfügbar.

Hinweise

Achtung: Jeder, der in den Bergen unterwegs ist muss für sich selbst Verantwortung übernehmen. Für die Angaben in diesem Tourenbericht wird keine Gewähr für Richtigkeit oder Aktualität übernommen. Wenn Sie in den Bergen unterwegs sind informieren Sie sich vorher ausreichend, fragen Gebietskenner und gehen Sie niemals ohne Karte in für Sie fremdes Gelände. Die Zeit und Schwierigkeit sind persönliche subjektive Einschätzungen des Autors - diese können sich von den Ihren grundlegend unterscheiden. Höhenangaben können relativ oder absolut abgegeben sein, was zur Folge hat, dass es oft mehr als die dargestellte Höhendifferenz zu erklimmen gilt. Beachten Sie, ob sie passende Ausrüstung für Notfälle mit sich führen. Weiteres dazu im Impressum. Die Autoren von Wikiberge.de sind stets bemüht bei veränderter Lage die Berichte anzupassen. Allerdings wird nicht jede Tour jedes Jahr wiederholt. Falls Ihnen Fehler auffallen oder Sie der Meinung sind, dass die Bewertung nicht passend gewählt ist, so nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf.

Autor dieser Tour: Michael Mertel. Der Tourenbericht stammt aus dem Jahr 2009. Die letzte Aktualisierung fand vor 7 Jahren statt.