Skitour Rotwand Reibn

Tourenbericht

Da die Rundtour mit über 1.500 Höhenmetern zu viel gewesen wäre sind wir zunächst mit der Taubensteinbahn für 9,50€ auf den Sattel zwischen Rauhkopf und Taubenstein hinauf gefahren. Dort beginnt die Skispur, die sich östlich um den Taubensteingipfel zieht. Man folgt immer dem Grat nach Süden, bis etwas unterhalb des Lämpersberggipfels die erste Abfahrt Richtung Wallenburgalm ansteht. Auf 1.700 Höhenmeter angekommen fellt man wieder an und steigt nach Süden Richtung Rotwand auf, bis das erste Mal das Rotwandhaus zu sehen ist. Unter den Felsen geht es nun mit kleinen Gegenanstiegen auf die Rotwand zu.

Von der Rotwand fährt man zunächst zum Rotwandhaus ab. Direkt vor diesem macht die Abfahrt einen Linksknick in eine Senke unterhalb der Kümpflscharte. Dort fellt man an und steigt zunächst steil, später deutlich flacher zum Auerspitz auf.

Vom Auerspitz fährt man sich links haltend ab. Dabei muss man darauf achten nicht zu nah an die Ruchenköpfe zu fahren sondern eher nach links Richtung Sebaldstein. Schilder mit Skitouren zeigen hier auch den Weg. Rechts des Sebaldsteins geht es bis zur Großtiefentalalm auf 1.500 Höhenmetern hinab. Dort wird erneut angefellt und der Aufstieg nach Nordwesten auf den Miesingsattel beginnt. Wem die Tour hier bereits reicht könnte auch direkt zur Kleintiefentalalm abfahren. Unsere Tour geht jedoch weiter rechts haltend mehr oder weniger entlang des Sommerweges nun auf den Hochmiesing, wobei der Anstieg bis zum Gipfel immer flacher wird.

Vom Gipfel erfolgt die Abfahrt etwas nördlicher als der Aufstieg. Blickt man nach Westen fällt noch eine kleine Erhebung auf. Links von dieser erfolgte der Aufstieg. Wir fahren rechts herum ab (oder schieben) und erreichen bald eine wenig ausgeprägte Rinne nach Westen. Je nach Schneeverhältnissen fährt man in oder außerhalb der Rinne nun direkt nach Westen ab, wobei man direkt zur Kleintiefentalalm fahren kann oder die Abfahrt nördlich davon noch verlängern kann. Unterhalb der Almen beginnt auf 1.500 Metern der Rückweg entlang des Sommerwegs zurück zum Taubensteinhaus. Von dort geht es in wenigen Minuten zurück zur Taubensteinbahn, von wo aus die Abfahrt entlang der Skipiste erfolgt.

Da die Rotwand-Reibn so flexibel gestaltet werden kann ist dies nur eine von vielen Möglichkeiten. Denkbar sind auch der direkte Aufstieg zum Taubenstein oder gleich zum Rotwandhaus, miteinbeziehen von Rauhkopf und Jägerkamp oder einbauen von längeren Abfahrten wie z.B. zur Maxlraineralm, weiter hinab Richtung Wallenburgeralm oder auch eine Abfahrt bis zum Soinsee.

Galerie

Übersichtskarte

Das Kartenfeature wird gerade überarbeitet

Weiterführende Literatur

Landkarten

  • Alpenvereinskarte Tegernsee und Schliersee
  • Bayerische Alpen - Chiemgauer Alpen Ost
  • Bayerische Alpen - Mangfallgebirge Mitte
  • Kompass Karten - Bayrischzell, Schlierseer Berge
  • Kompass Karten - Tegernsee, Schliersee, Wendelstein
  • Umgebungskarte Mangfallgebirge
  • Wanderkarte Tegernsee-Schliersee-Mangfallgebirge

Literatur

  • Bayerns Berge: 40 Traumtouren zwischen Allgäu und Berchtesgaden
  • Die schönsten Tagesausflüge Isarwinkel: Wandern, Radfahren, Baden, Einkehr, Kultur
  • Leichte Wanderungen - Genusstouren in den Münchner Bergen
  • Münchner Skitourenberge
  • Rother Wanderführer Tegernseer und Schlierseer Berge
  • Skiführer Bayerische Alpen

Webcams

Hinweise

Michael MertelDiese Tour wurde im Jahr 2013 von Michael Mertel begangen und 2013 erstmalig auf wikiberge.de online gestellt. Die Tour wurde zuletzt 2019 validiert und 2019 von Michael Mertel überarbeitet. Es handelt sich um die 2. Version dieses Berichts.

Allgemeine Hinweise: Jeder, der in den Bergen unterwegs ist muss für sich selbst Verantwortung übernehmen. Für die Angaben in diesem Tourenbericht wird keine Gewähr für Richtigkeit oder Aktualität übernommen. Wenn Sie in den Bergen unterwegs sind informieren Sie sich vorher ausreichend, fragen Gebietskenner und gehen Sie niemals ohne Karte in für Sie fremdes Gelände. Die Zeit und Schwierigkeit sind persönliche subjektive Einschätzungen - diese können sich von den Ihren grundlegend unterscheiden. Beachten Sie, ob sie passende Ausrüstung für Notfälle mit sich führen. Die Autoren von Wikiberge.de sind stets bemüht bei veränderter Lage die Berichte anzupassen. Allerdings sind einige Berichts in die Jahre gekommen. Falls Ihnen Fehler auffallen oder Sie der Meinung sind, dass die Bewertung nicht passend gewählt ist, so nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf (sieh Impressum).

In der Sektion Literatur finden sich hinter einigen Zeilen ein Amazon-Zeichen. Dabei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Weiteres dazu im Impressum. Sofern ein Buch verlinkt ist bedeutet dies, dass er auf einen der erreichten Gipfel führt, jedoch nicht zwingend 1:1 die gleiche Tour beinhaltet.